Call for Papers

Der zwölfte Kongress des Frankoromanistenverbandes wird vom 23. bis zum 26. September 2020 an der Universität Wien stattfinden. Wir freuen uns, dass der Kongress damit erstmals in Österreich zu Gast sein wird. Die Stadt Wien ist ein historisch gewachsener Kreuzungspunkt der Sprachen und Kulturen, an dem sich Ost und West, Nord und Süd begegnen. Als Ort des Austauschs, an dem viele Linien zusammenlaufen und einander überkreuzen, konnte sich Wien im Laufe der Jahrhunderte immer wieder als Laboratorium innovativer Ideen beweisen, in dem kreative Potenziale freigelegt und neue Richtungen eingeschlagen wurden. 

 

Die besondere Rolle Wiens als Kreuzungspunkt wird im Kongressthema aufgegriffen: Au carrefour des idées – Entscheidungswege. Der FRV möchte mit diesem Thema zu einer interdisziplinären Auseinandersetzung mit der Bedeutung von Kreuzungspunkten, Begegnungen und dadurch provozierten Entscheidungsprozessen einladen, ausgehend von frankophonen Sprach- und Kulturräumen. Als Leitsymbol des Kongresses verweist der carrefour auf das Aufeinandertreffen verschiedener Linien, die einander berühren und kreuzen – und damit auf die Begegnung von Ideen, kulturellen Praxen und nicht zuletzt von Menschen an geographischen Kreuzungspunkten. Darin wird der carrefour zu einem herausfordernden Ort, an dem Auswahlmöglichkeiten bestehen und Entscheidungen getroffen werden müssen. Dieses Bild kann in seiner horizontalen wie auch in der vertikalen Dimension gedacht werden und zur Reflexion über hierarchische Entscheidungswege und asymmetrische Machtverhältnisse anregen. Das Vorhandensein verschiedener Optionen mag somit auch im Hinblick auf Aushandlungsprozesse oder sogar als Kampf um Deutungsmacht gelesen werden – mit dem zugehörigen Innovations-, aber auch Destruktionspotenzial. Sowohl im konkreten als auch im übertragenen Sinne regt das Kongressthema dazu an, frankoromanistische Kreuzungspunkte und Entscheidungsprozesse zu diskutieren.

 

Für den zwölften Kongress des Frankoromanistentags wurden über zwanzig Sektionen mit einem breit gefächerten Themenspektrum aus den Bereichen der Literatur- und Sprachwissenschaft sowie der Fachdidaktik und der Kulturwissenschaft ausgewählt – einige Sektionen sind mehreren dieser Gebiete verpflichtet und als transversalte Sektionen gekennzeichnet.

Auf den folgenden Seiten haben wir die Sektionsbeschreibungen zusammengestellt. Der Frankoromanistenverband, die Organisation des Kongresses in Wien und natürlich die Sektionsleiterinnen und Sektionsleiter laden Sie herzlich dazu ein, das Bild de carrefour als Begegnungsraum auf Themen mit frankoromanistischem Bezug anzuwenden. Bitte reichen Sie Ihre Vortragsvorschläge im Umfang von 300 Wörtern bis zum 15. Januar 2020 per E-Mail bei der jeweiligen Sektionsleitung ein. Wir bitten dafür das unten stehende Muster (Stylesheet) zu verwenden.